• Es gibt wieder freie Werbeplätze auf Heilpraktiker-Foren Nähere Informationen unter Werbung
    --> Zielgruppenorientierte Werbung <--
  • Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Erfahrung mit Jiaogulan?

Petrus

Themenstarter
Mitglied
Heilpraktiker
Standort
Dortmund
Therapien
Dorn-Breuss, Ohrakupunktur, Familienstellen im Geiste nach KELK
Status
HP
1. Frage:
gehört das eher hierher oder doch zur TCM?
2. Frage:
hat da schon Jemand mit gearbeitet und wie sind die Ergebnisse?

Hintergrund:
mein "sich selbst therapierender Chef" - der weder von Ärzten noch von HP was hält (weil eh keiner zu irgendeinem Thema mehr weiß als er selbst), fragte mich heute nach dieser Pflanze.

Er wolle das "mal an seiner Frau ausprobieren, die zu hohe Cholesterin Werte habe", und wenn es bei der hilft, will er es auch nehmen.

Ich habe von der Pflanze noch nie gehört und bin in Phytotherapie eh eher minderbemittelt:cool:

Da er aber zur Fraktion gehört "viel hilft viel" will ich ja zumindest wissen, ab wann es sich lohnt, hin und wieder mal in sein Büro zu linsen - oder schonmal nen Text für die neu auszuschreibende Chef-Stelle zu verfassen.:D

Liebe Grüße

Petrus
 
Praxis mit Erfolg

Thomson

Mitglied
Heilpraktiker
Standort
Regensburg
Status
HP
Hi,
habe mit der Pflanze noch nicht therapeutisch gearbeitet, aber mir im Selbstversuch ein paar Tässchen hiervon gegönnt.
Ich versprach mir ein positive Auswirkung auf meinen damals grenzwertigen Blutdruck (soll eben z.B. unter anderem auf den Blutdruck regulierend wirken).
Bestellte mir also 100 Gramm bester Qualität und brühte mir das erste Tässchen auf:
Schmeckt durchaus lecker! Und dann gings los: Nach zehn Minuten war ich extrem aufgeputscht. Sowas hatte ich vorher noch nicht erlebt. Blutdruck und Puls waren aber hiervon kaum betroffen! Es dauerte fast drei Stunden, bis ich von dem Trip runterkam. Das war fast so, als ob ich vier, fünf Sachen gleichzeitig hätte erledigen können. Allerdings war ich so hippelig, daß an konstruktives Arbeiten nicht zu denken war.
Habe dann die nächsten Tage meine Tässchen mit der halben empfohlenen Dosis zubereitet:
Wirkung immer noch aufputschend. Auf Blutdruck und Puls keine spürbaren Auswirkungen.
Mir war der Tee einfach zu stark.
Meine Lebensgefährtin, eher zu niedriger Blutdruck, trank auf meine Empfehlung ebenfalls ein paar Tassen (täglich eine).
Auch sie verspürte, allerdings nichts so stark wie ich, das Putschende.
Bei ihr stieg der Blutdruck, gemessen eine Viertelstunde nach dem Trinken des Tees, tatsächlich leicht an, bis in den "Normalbereich".
Da ihr der Tee aber nicht schmeckte, steht er nun, nach zwei Jahren, immer noch im Schrank.
Fazit: Wer kurzfristig ein bißchen mehr an Lebensfeuer vertragen kann - ich würde die Pflanze als adaptogen bezeichnen -, ist evtl. mit dem Tee gut bedient. Er muß nur aufpassen, daß er sich nicht verbrennt...
Das sind allerdings nur meine persönlichen Erfahrungen. Ich verlasse mich nicht so gerne auf die Anpreisungen der Hersteller und Vetreiber, sondern probiere die Teedrogen und Co. gerne selber aus.
Grüße
Thomson
 

Vennhexe

Kräuterführungen/Seminare
Heilpraktiker
Standort
Ulrike Seweryn (Heilpraktikerin) - 52159 Roetgen/M
Therapien
Phytotherapie, Körperkerzentherapie, Aromatherapie, Akupunktur/Akupressur mit Ohrsamen, Kinesiologie
Status
HP
Ich esse seit ca. 2 Jahren jeden morgen 1 Blättchen - steigert die Gehirndurchblutung, senkt RR + Cholesterinspiegel und fördert die Abwehr.

Ich nutze nur die frische Pflanze.


Petra - die Pflanze gibts bei Rühlemanns und vielen anderen Online Shops zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Vennhexe

Kräuterführungen/Seminare
Heilpraktiker
Standort
Ulrike Seweryn (Heilpraktikerin) - 52159 Roetgen/M
Therapien
Phytotherapie, Körperkerzentherapie, Aromatherapie, Akupunktur/Akupressur mit Ohrsamen, Kinesiologie
Status
HP
Sie heißt auch "Kraut der Unsterblichkeit" weil man durch die Einnahme angeblich bei bester Gesundheit uralt werden kann.
 

Petrus

Themenstarter
Mitglied
Heilpraktiker
Standort
Dortmund
Therapien
Dorn-Breuss, Ohrakupunktur, Familienstellen im Geiste nach KELK
Status
HP
Danke!
Unsterblichkeitskraut hab ich inzwischen auch entdeckt.
Gott bewahre! Und dann noch Thomsons Erfahrungen - möge er das Kraut nie bekommen, sonst muss ich kündigen, bevor ich ne Praxis eröffnen konnte:)
Liebe Ulrike, konntest du denn Cholesterin Senkung tatsächlich feststellen?
Mein Chef möchte es selbst nutzen, da er Marcumar Patient ist (rückt aber nicht damit raus, warum).
Aber ich werde mich mal näher damit beschäftigen - das Wissen scheint ja wahrhaftig nicht verkehrt. Die Dosierung "1 Blättchen" würde er allerdings für sich niemals akzeptieren - und ich fürchte jetzt schon die Wirkung, wenn es tassenweise genossen wird........
Falls es dazu kommt, lasse ich euch teilhaben:)
 

Vennhexe

Kräuterführungen/Seminare
Heilpraktiker
Standort
Ulrike Seweryn (Heilpraktikerin) - 52159 Roetgen/M
Therapien
Phytotherapie, Körperkerzentherapie, Aromatherapie, Akupunktur/Akupressur mit Ohrsamen, Kinesiologie
Status
HP
Da ich nie zum Arzt gehe, außer zu den vorgeschriebenen arbeitsmedizinischen Untersuchungen kann ich dazu nicht viel sagen.

Ich bin aber NIE krank ( klopf auf Holz) und hab seit über 10 Jahren keinen Arbeitstag in der Praxis gefehlt.
 

Tina33

Mitglied
Standort
Frankfurt
Status
HPA
Sie heißt auch "Kraut der Unsterblichkeit" weil man durch die Einnahme angeblich bei bester Gesundheit uralt werden kann.
wo kann man dieses "kraut" denn her bekommen bzw. ist das überhaupt legal und existiert es überhaupt? habe mal davon in verbindung mit einer klangschalenmassage gehört, aber in was für einem zusammenhang steht das bitte?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Vennhexe

Kräuterführungen/Seminare
Heilpraktiker
Standort
Ulrike Seweryn (Heilpraktikerin) - 52159 Roetgen/M
Therapien
Phytotherapie, Körperkerzentherapie, Aromatherapie, Akupunktur/Akupressur mit Ohrsamen, Kinesiologie
Status
HP
Das Kraut ist völlig legal, es wird in vielen Gartencentern verkauft und Online z.B. bei Rühlemanns oder Gaissmayer.

Es wird medzinisch bei Arteriosklerose, Herz,-Kreislauferkrankungen, beim metabolischen Syndrom und vielen weiteren Erkrankungen angewendet.:)
 

Vennhexe

Kräuterführungen/Seminare
Heilpraktiker
Standort
Ulrike Seweryn (Heilpraktikerin) - 52159 Roetgen/M
Therapien
Phytotherapie, Körperkerzentherapie, Aromatherapie, Akupunktur/Akupressur mit Ohrsamen, Kinesiologie
Status
HP
Ich hatte sie zuerst im Garten als Rankepflanze - sie soll bis -10 Grad absolut winterhart sein.
Das auszuprobieren hatte ich aber keine Gelgenheit, da die Eifeler Schnecken auch wissen, was gut ist.
Es blieb kein krümel übrig - inclusive der Wurzelansätze.
Dannach habe ich mir eine Neue gekauft, die seit 2 Jahren im Zimmer steht.:D
 

Petrus

Themenstarter
Mitglied
Heilpraktiker
Standort
Dortmund
Therapien
Dorn-Breuss, Ohrakupunktur, Familienstellen im Geiste nach KELK
Status
HP
Das ist ja prima. In Ermangelung von Garten haben wir fast nix an Pflanzen. Aber wenn sie es drinnen mag - dann wäre das ja einen Versuch wert.
Wie gut, das du dich so gut damit auskennst!!!!
 

trinity

Aktives Mitglied
Heilpraktiker
Standort
in mir :)
Status
HP
Ich schließe mich ebenfalls dankend an.
Es ist wirklich immer wieder schön, dein Wissen hier auch gern mitgeteilt zu sehen:)
 

ulrike52

Aktives Mitglied
Heilpraktiker
Standort
Wörth a.d.Isar
Therapien
Baunscheidt, Blutegel, Schröpfen, Neuraltherapie, Manuelle Schmerztherapie, Homöopathie, Dorn/Breuss
Status
HP
Danke!

Liebe Ulrike, konntest du denn Cholesterin Senkung tatsächlich feststellen?
Ich selber nicht, aber im Blutbild vom Arzt ganz klar und deutlich, das hatte aber nichts mit dem Kraut zu tun sondern mit der Phönix Entgiftung, oder bringe ich da jetzt was durcheinander.
Gruß
Ulrike
 

lothar

Neues Mitglied
Ich bin eben durch die Suchfunktion auf diesen Thread gestoßen, und wollte bei der Gelegenheit von meiner Erfahrung mit Jiaogulan berichten.

Ich trinke nämlich seit Jahren täglich Jiaogulan Tee. Mein Blutdruck sowie meine Cholesterienwerte sind durch die alleinige Therapie mit täglich einem Liter Jiaogulan Tee deutlich besser geworden (vom erhöhtem zurück in den Normalen Bereich).

Leider variiert die Qualität von Jiaogulan Tee stark. Uneingeschränkt empfehlen kann ich nur den Jiaogulan von Tausendkraut: http://www.tausendkraut.com/jiaogulan-100g/

Selber anbauen ist natürlich Optimal - aber die Ausbeute war bei mir nie hoch genug, um den täglichen Bedarf abzudecken.
 

Claudia-CGN

Claudia
Heilpraktiker
Standort
Wesseling (zw. Köln u. Bonn)
Status
HP
Vielen Dank für diesen schönen Thread.

Das "Kraut der Unsterblichkeit" steht schon seit 2-3 Jahren hier auf dem Balkon und eben ist mir wieder in den Sinn gekommen, dass es ja mehr kann, als nur hübsch auszusehen......daher lese ich mich gerade durch alle Beiträge :)

Meine Pflanze ist aus dem Baumarkt...mal sehen...vielleicht trau' ich mich gleich mal, ein Tässchen zu trinken..... i.d.R. nehme ich keine selbst gezüchteten Pflanzen, Kräuter, Obst usw. zu mir .....alte Geschichte......hatte als Kind übelste allergische Reaktion auf selbst gezüchtete Erdbeeren...seitdem wächst mein Essen in Supermarkt oder Apotheke :)

Liebe Grüße
Claudia
 

DannyOfr

Neues Mitglied
Hallo,
ich bin gerade auf diesen Thread gestoßen und denke, die folgenden Informationen helfen sehr gut ergänzend.
Denn: ein Teilnehmer hier Thomson, hat etwas sehr interessantes berichtet!

Zitat von
"...Die Wirkung von Jiaogulan wird als adaptogen, also regulierend, beschrieben. Adaptogenen wird eine „intelligente“ Heilwirkung zugeschrieben. Sie wirken zugleich dämpfend und aufbauend. So schwächt Jiaogulan ab, wo zu viel Energie vorhanden ist, und verstärkt dort, wo zu wenig vorhanden ist. Deshalb ist es kein Widerspruch, Jiaogulan beispielsweise auch bei Müdigkeit und Schlaflosigkeit einzusetzen...."

Es hebt also den niedrigen Blutdruck und senkt den zu hohen Blutdruck, macht Müde munter und Muntere müde.

Ich meine, wenn man sich an das "Neue" also ungewohnte offen heran wagt, kann das die Lebensqualität verändern.

Herzliche Grüße aus Oberfranken
danny
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

overflood

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe mich erst seit kurzem mit Jiaogulan beschäftigt und spiele mit dem Gedanken diese selbst mal auszuprobieren und habe jetzt auch eine Tüte des Krauts hier stehen.

Leider nehme ich alternativlos Medikamente ein (Xarelto als Blutverdünner gegen Schlaganfälle und Elontril als Noradrenalin-Hemmer) und habe Sorge auf Kontraindikationen. Eine weitere Verdünnung wäre nicht so sehr das Problem wie eine Aufhebung der Wirkung des Xarelto.

Hat zu diesem schon älteren Thema zwischenzeitlich irgendwann mal jemand Erfahrungen gesammelt? Kann man das bedenkenlos nehmen?

Viele Grüße
 
Pflanzliche Virenkiller. Immunstärkung und natürliche Heilmittel bei schweren und resistenten Virusinfektionen.: Heilkräuter, die helfen, wenn konventionelle Virenmittel nicht mehr wirken.

Jochen Pippir

20/80
Administrator
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Standort
Neu-Ulm
Therapien
Ortho-Bionomy®, Dorn-Breuss, FRZ nach Marquardt, NLP,
Status
HP
Kann man das bedenkenlos nehmen?
Das sollte je nach Fall individuell abgeklärt werden. Wir dürfen keine Therapieempfehlungen geben. Der Arzt, welcher die Medikamente verschrieben hat, wäre dort die richtige Anlaufquelle. Dieser dürfte alle wichtigen Informationen haben.
 

overflood

Neues Mitglied
Danke Jochen, normalerweise würde ich auch so verfahren, jedoch stellt sich mir die Frage welcher Arzt sich mit Jiaogulan auskennen wird, insbesondere da es keine offiziellen Studien gibt. Hast du dort einen Tipp für mich wie ich das angehen könnte?
 
Oben