• Hallo Guest, du kannst die Sprache in den Einstellungen auf Deutsch umstellen: Grundeinstellungen
  • Es gibt wieder freie Werbeplätze auf Heilpraktiker-Foren Nähere Informationen unter Werbung
    --> Zielgruppenorientierte Werbung <--
  • Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Welches Dexthametason bei Anaphylaxie

Na_Ha

Neues Mitglied
compass Methode
Hallo,

die HPs erhalten rezeptfrei Dexathametason in der Apotheke für die Behandlung der allergischen Reaktionen. Es ist Einzeldosis von 40 mg (Maximaldosis 120 mg) erlaubt.

In der Apotheke ist ein mit der Dosierung 4 mg/1ml erhältlich (10 Ampullen= 40 mg). Also man braucht 3 Packungen.
Es gibt noch zum Bestellen Fortecortin mit 40 mg/Ampulle, was deutlich einfacher ist. Fortecortin ist aber deutlich teuerer.


Welches Dexathametason habt Ihr in der Praxis? Und ist die Dosis über 16 mg nicht zu gefährlich wegen potenzieller akuter Niereninsuffizienz? Ich weiß dass es sich um eine lebensbedrohliche Anaphylaxie handelt und sind die hohe Dosen angesagt. Meine Frage wäre dann noch wie wäre die erste Dosis: 40 mg oder diret 120 mg??

Viele Grüße,
Nadja
 
Praxis mit Erfolg
Eine Heilreise, die dein Leben verändert

12 Video-Sessions mit 12 Intensiv-Meditationen
plus 13. Extra-Session, 2 Bonus-Coachings, Heil-Übungen und vieles mehr . .

Alles, was du für dein HEILES SEIN brauchst!

19Ente78

Neues Mitglied
Hallo, ich bin zwar neu hier, aber diese Frage finde ich sehr interessant. Welches Präparat Du genau nimmst, ist im Grunde Dir überlassen.
Zum zweiten Teil Deiner Frage:
Corticosteroide machen keine Niereninsuffizienz, sondern eine Nebenniereninsuffizienz. Und diese tritt auch nicht akut auf, insbesondere nicht bei Einmalgabe. Es werden 40-100mg bei Anaphylaxie empfohlen. Im Zweifel kann man dies auch der Packungsbeilage oder der Fachinformation entnehmen.
Und viel wichtiger, also niemals vergessen, ist die Adrenalingabe.
 

tigs

Tina
Staff member
Moderator
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
Location
Saarbrücken
Therapien
Gesprächs- und Gestalttherapie, Theta-Healing, Kinesiologie, NAET, Phytotherapie
Status
HP
Dexamethason unterliegt der Verschreibungspflicht. Heilpraktiker können in dem Ausnahmefall zur Bevorratung für den Notfall eine Notfallmenge über ein selbst ausgestelltes Rezept erhalten. Das lernst Du im Erste-Hilfe-Kurs - auch wie mit ihm umgegangen wird und was korrekt auf den Rezept draufsteht.
Bist Du HP?
Willst Du mit Therapien arbeiten die derartige Notfallkits benötigen, so belege erstmal einen Erste-Hilfe-Kurs (den jeder regelmäßig erneuern sollte) und stelle dort die Fragen.
Als HP musst Du beim Gesundheitsamt mit Deiner Praxis gemeldet sein um für selbige diese Mittel in der Apotheke erwerben zu dürfen. Beim GA legst Du auch fest, mit welchen Therapien Du arbeitest.

Wir gehen als HP also nicht einfach in eine Apotheke und kaufen ein verschreibungspflichtiges Medikament.
Bist Du nicht HP, so musst Du Deinen Arzt fragen, der dann gemäß Deiner Erkrankungen entscheidet, ob Du Dexamethason verschrieben bekommst oder nicht. Selbiger wird Dich dann auch in den Umgang einweihen.
 
Top