Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung
    Information ausblenden
  3. Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
    Information ausblenden
Information ausblenden
Hallo Gast, erfahre wie du das Forum unterstützen kannst und welche Vorteile du dadurch erhälst: Jetzt informieren
Information ausblenden
Herzlich Willkommen auf Heilpraktiker-Foren




Zur kostenlosen Registrierung


Selbststudium oder Fernstudium?

Dieses Thema im Forum "HPA's der Psychotherapie" wurde erstellt von VeraM, 12. September 2017.

  1. VeraM

    VeraM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2017
    Nach langem Überlegen habe ich endlich den Entschluss gefasst meinem Herzenswunsch zu folgen und den Heilpraktiker Psychotherapie zu machen. Das Internet wimmelt nur von Angeboten. Ich wüsste gerne ob die Prüfungsvorbereitung auch im Selbststudium machbar ist? Tue mich da etwas schwer mit der notwendigen Lektüre und den Abgrenzungen der Themen. Die Leseproben von Ils, Sgd und Laudius waren ja ganz nett, aber mir persönlich schon fast zu oberflächlich sodass Fachliteratur so oder so parallel dazu gelesen werden muss.
    Was sind eure Erfahrungen?

    Lg
    Vera
     
  2. Mike1976

    Mike1976 Aktives Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Status:
    HP
    Selbststudium ist sicherlich die härteste Variante. Damit wird es schwer, die Prüfung auch nur Ansatzweise zu bestehen.
    Fernstudium mit Präsenzunterricht und anschließenden Prüfungsvorbereitungskursen wäre eine Möglichkeit.
    Oder aber der Schulbesuch, für mich die beste Variante. Vielleicht sogar eine Schule, die auch Praktika möglich macht.
    Der Austausch mit Anderen ist einfach unersetzbar.
     
    Manfred Lobstein gefällt das.
  3. Manfred Lobstein

    Manfred Lobstein Bekanntes Mitglied Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    4. September 2012
    Status:
    HP
    Ja das stimmt, der Austausch mit anderen ist einfach unersetzbar!
     
  4. VeraM

    VeraM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2017
    Ich habe die Möglichkeit regelmäßig in einer Praxis "arbeiten" zu können. Quasi als Praktika um die Praxis mit Menschen zu erlernen und den Austausch zu haben. Wie sind eure Erfahrungen?
     
  5. Passione

    Passione Marta Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    3. April 2010
    Status:
    HP
    Das ist zwar super, denn damit bekommst Du ein bißchen mehr Routine für die eigene Praxis, aber ich bezweifle, daß es Dir sehr viel für die Prüfung bringt. Dort werden viel mehr theoretische Sachen von verschiedensten psychologischen Krankheitsbildern abgefragt und zwar bis in die Tiefe. Ich würde mich zunächst auf das Bestehen der Prüfung konzentrieren und danach ein Praktikum in der Praxis, wie vorgesehen, machen. Sonst verzettelst Du Dich! Nicht alle zu überprüfenden Erkrankungen, die Du für die Prüfung wissen mußt, tauchen auch tatsächlich in der Praxis auf.
     
    Manfred Lobstein und dpleiss gefällt das.
  6. Mike1976

    Mike1976 Aktives Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Status:
    HP
    Wo kommst Du denn her, Vera?
     
  7. Manja

    Manja Bekanntes Mitglied Heilpraktiker

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Status:
    HPP
    Hi Vera,
    welche Vorbildung bringst du denn mit? Welcher Lerntyp bist du? Kannst du dir autodidaktisch Material erarbeiten? Hast du eine Schule um die Ecke?

    Natürlich ist das Selbststudium möglich und es ist auch möglich damit die Prüfung im 1.Anlauf zu bestehen. Ja, das sage ich aus eigener Erfahrung und hier gibt es noch einige Kollegen mehr, die so gelernt haben.

    Therapieausbildung benötigst du selbstverständlich parallel oder nach der Prüfung, das hängt dann von deinen zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten ab.

    Zu welcher Weiterbildungsform zieht es dich denn am ehesten?
     

Diese Seite empfehlen