Diese Seite wird durch Werbeeinnahmen finanziert. Bitte deaktiviere deinen AdBlocker, damit wir dir unsere Inhalte in gewohnter Qualität zur Verfügung stellen können.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Es gibt wieder einen freien Bannerplatz auf Heilpraktiker-Foren Nähere Informationen unter Werbung
    Information ausblenden
  3. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung
    Information ausblenden
  4. Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
    Information ausblenden
Information ausblenden
Herzlich Willkommen auf Heilpraktiker-Foren




Zur kostenlosen Registrierung


Angebot Narbenbehandlung in der Störfeldtherapie (Dresden, 24. September)

Dieses Thema im Forum "Forumsakademie" wurde erstellt von Heike S, 26. August 2017.

Zum Kalender zugefügt: 24.09.17
  1. Heike S

    Heike S Mitglied Heilpraktiker Forumsunterstützer

    Registriert seit:
    27. November 2011
    Status:
    HP
    Letztendlich ist die Neuraltherapie, die durch Ärzte Ferdinand und Walter Huneke begründet wurde, auf einen ärztlichen Behandlungsfehler zurückzuführen: Ferdinand Huneke injizierte seiner an Migräne leidenden Schwester ein procainhaltiges Arzneimittel versehentlich intravenös statt intramuskulär – mit durchschlagend positivem Ausgang hinsichtlich der Migräne.
    Eine Behandlungsform in der Neuraltherapie ist die Störfeldtherapie, die sich mit der Behandlung von Störfeldern, z. B. Narben, befasst. Da nach Huneke
    · jede chronische Erkrankung störfeldbedingt sein kann,
    · jede Stelle des Körpers zu einem Störfeld werden kann,
    · jede Störfelderkrankung nur durch Ausschaltung des Störfeldes heilbar ist,
    nimmt die Störfeldtherapie eine zentrale Stellung im naturheilkundlichen Therapiespektrum ein.
    Inhalte:
    · Die Narbe als Störfeld
    · System der Grundregulation
    · Störfelddiagnostik
    · Narbenbehandlung in der Neuraltherapie
    · Weitere Verfahren der Narbenbehandlung (Baunscheidt, Biochemie nach Dr. Schüßler, sonstige
    Injektionen, Kinesio-Taping, Phytotherapie)
    · Kontraindikationen
    · Zu beachtende rechtliche Grundlagen
    · Praxis der Verfahren Injektionen, Kinesio-Taping
    Termin:
    24. September, 9 bis 17 Uhr
    Zugangsvoraussetzungen für den praktischen Kursteil:
    Absolvierte Seminare: Hygiene, Injektionslehre/Injektionskurs, Notfall
    Referentin:
    HP Heike Schreiber
    Kurskosten:
    100 €, ermäßigt für BDN-Mitglieder 90 €, jeweils zuzüglich 15 € Verbrauchsmaterial
    Veranstalter/Veranstaltungsort:
    Heilpraktikerschule BDN Dresden, Nürnberger Straße 39, 01187 Dresden
    Anmeldung:
    Tel. (03 51) 2 50 93 67, eMail: dresden@akademie-naturheilkunde.de
     

Diese Seite empfehlen