• Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Die erweiterte pflanzliche Körperkerzentherapie

Vennhexe

Themenstarter
Kräuterführungen/Seminare
Heilpraktiker
Die erweiterte pflanzliche Körperkerzen-Therapie (Behandlung)!
Neuentdecken und Weiterentwicklung einer alten schmanischen Arbeits (Heil)weise.

Was versteht man unter Körperkerzentheraphie?
Die Körperkerzentheraphie ist eine wunderbare Erweiterung und Ergänzung der Phytotherapie (der Pflanzenheilkunde), der Aromatherapie und des Schamanismus.

Pflanzen können lebendige Energie und Kraft sein, was bei der Körperkerzentherapie bewusst eingesetzt wird und als Wirkungsverstärkung dienen soll.
Die Tradition der Kerzen baut auf diesem Grundstock auf und liegt im Schamanischen und Indianischen Arbeiten begründet.
Das schamanische Arbeiten beinhaltet den ganzheitlichen Zusammenfluss von Körper (unserer menschlichen Grundstruktur), Seele (der spezifischen Charakterfärbung) und Geist (der alles umfasst). In diesem Rahmen werden die Körperkerzen eingesetzt, der Fluss der Körper eigenen Kräfte soll in Bewegung kommen. Sie sollen Anstoß geben, die Selbstheilungskräfte aktivieren.
Die Körperkerzen bestehen zu 100 % aus natürlichen Materialien, wie Baumwolle und reines Bienenwachs.

Mit den Kerzen können die im Körper vorhandenen Chakras aktiviert, bzw. beeinflusst werden - oder sie können auf einen Körper-Schmerzpunkt aufgesetzt werden.
Chakra kommt aus dem Sanskrit und bedeutet Rad, wie der Jahreskreis sich im Rad dreht und in Bewegung ist.
Die Chakren oder Chakras bestehen aus sieben Hauptchakras und drei Nebenchakras. Sie werden unterschiedlichen Farben, Elementen, Körperpunkten und Organen zugeordnet.


Zur Handhabung der Kerzen!
Die zu behandelnde Person macht es sich auf einer Massageliege – gerne auch mit entsprechender entspannender Musik – gemütlich.
Die Behandlung erfolgt entsprechend nach den Bedürfnissen des Patienten.
Bevor die eigentliche Kerzenbehandlung einsetzt, wird eine kurze stimulierende Ohrmassage durch geführt.
In der Akupunktur geht man davon aus, dass sich im Ohr der gesamte Körper wieder spiegelt, mit all seinen Organen und Funktionen und zwar in Form eines auf dem Kopf stehenden Fetus.
Durch die Ohrmassage kann ich außer einer genussvollen Entspannung auch eine eventuelle Körper,- und Organstimulation, bereits im Vorfeld erreichen.
Verwendet wird dazu ein der Indikation angemessenes Kräuter,- oder Heilpflanzenöl. Die Massage dauert ca. 5 Minuten.

Anschließend, der Patient sollte bis dahin schon entspannt und losgelöst von Ängsten und Problemen sein, erfolgt die eigentliche Körperkerzenbehandlung.
Der Problembereich wird ebenfalls kurz mit einem entsprechenden Kräuter,- oder Pflanzenöl stimuliert, anschließend wird die Körperkerze – es gibt sie mit Filtersieb, in das kleine Mengen Kräuter und (oder) Harze hinein gestreut werden können - mit entsprechenden Pflanzenteilen, die der Wirkungsverstärkung dienen sollen, aufgesetzt und abgebrannt.
Das schmalere Ende der Kerzen wird auf den Körper aufgesetzt.
Bei Kerzen ohne Filter befüllt man die Kerze von unten mit einem kleinen Wattebausch, auf den von oben kleinste Mengen Pflanzenteile gestreut werden können – anschließend wird genauso weiter verfahren, wie oben beschrieben.

Unterschiedliche Naturfarben der Kerzen können noch zur weiteren Wirkungsverstärkung dienen.

Die Markierung an der Kerze zeigt an, wie weit sie abgebrannt werden darf. Bei Kerzen ohne Markierung kann bis auf ca. 6 cm abgebrannt werden. Ein Gefäß mit Wasser sollte zum löschen bereitstehen.
Die Abbrenndauer beträgt ca. 15 – 20 Minuten.

Einmal gelangt das herrliche Kräuter Aroma über den Geruchssinn, den Nervus olfactorius, den ersten Hirnnerv in den Körper, gleichzeitig kann es über die Hautstimulation der Massage zu einer weiteren Anregung kommen.
Beim Abrennen der Kerzen verhält es sich ebenso: Räucherungen wurden von seither benutzt, um die Kraft des Göttlichen anzuziehen. Es kann zur geistigen und körperlichen Entspannung und Stimulation aller Körpersinne kommen und zwar auf allen Ebenen.
Eine Aktivierung unser Selbstheilungskräfte soll erreicht werden und eine körperliche und geistige Verbesserung des Wohlbefindens kann weiterführend stattfinden.
Alte Erinnerungen, die in unserem Gehirn gespeichert sind, können über das Riechhirn erweckt werden und ein geerdetes Körpergefühl hervorrufen.
Die zu behandelnde Stelle kann durch die Wärmeentstehung beim Abbrennen der Kräuter und das vorher benutzte Heilöl vermehrt durchblutet und aktiviert werden.
Ein anschließendes Nachruhen von ca. 30 Minuten für den Patienten ist empfehlenswert.

Ulrike Seweryn
Jennepeterstr. 3
52159 Roetgen
Homepage: www.eifelkraeuter-hohesvenn.vpweb.de

Quellennachweise und weiterführende Literatur
Heilpflanzenpraxis Heute: Porträts - Rezepturen - Anwendung von Siegfried Bäumler
Leitfaden Phytotherapie von Heinz Schilcher, Susanne Kammerer und Tankred Wegener
Heilkräuter und Zauberpflanzen: zwischen Haustür und Gartentor von Wolf-Dieter Storl
Pflanzen der Kelten: Heilkunde - Pflanzenzauber - Baumkalender von Wolf-Dieter Storl
Kräuterkunde von Wolf-Dieter Storl
Pflanzendevas: Die geistig-seelischen Dimensionen der Pflanzen von Wolf-Dieter Storl
Naturrituale: Mit schamanistischen Ritualen zu den eigenen Wurzeln finden von Wolf-Dieter Storl
Das magische Heilkräuterjahr von Judith Berger
Die Ohrkerze in Theorie und Praxis von Klaus Krauth
Körperkerzen mit Kräutern: Altes Wissen wieder entdecken von Vera Mörwald, Eunike Grahofer und Alex Hunger
Ohr- und Körperkerzen Anwenderhandbuch: Ein ganzheitliches Konzept für Körper, Geist und Seele von Elisabeth Krämer und Anke Weiffen
Das Farben Heilbuch: Über den praktischen Umgang mit Farben und ihre Wirkung auf Körper, Seele und Geist von Waltraud-Maria Hulke
Das Handbuch der Chakrablüten Essenzen: 30 Chakrablüten Essenzen im Überblick von Carola Lage-Roy
Das Heilwissen des Paracelsus: Spagyrik für Gesundheit und Schönheit: Naturheilmittel der Spagyrik aus Kräutern, Edelsteinen und Metallen - ... ... alchimistische Powerkur mit Gold und Silber von Gabriele Zimmermann von Herbig
Color-Therapie von Heinz Schiegl
Ohrakupunktur. Arbeitsbuch. Schulenübergreifender Leitfaden & konkrete Therapie-/Behandlung... für Ärzte & Heilpraktiker. von Michael Noack
Heilende Punkte: Akupressur zur Selbstbehandlung von Krankheiten von Michael Reed Gach
Blütenessenzen (Kalifornische Blütenessenzen zur sanften Heilung von Margot Hellmiß
Bach-Blüten und 52 neue Blütenessenzen (Edition Tirta) von Cordelia Alber-Klein und Regina Hornberger
Christine Fuchs - Räuchern mit heimischen Pflanzen
Marlis Bader - Räuchern mit heimischen Kräutern
Susanne Fischer Rizzi - Botschaft an den Himmel
Christian Rätsch - Der Atem des Drachen
Der Hexenkult als Ur - Religion der Großen Göttin. Magische Übungen, Rituale und Anrufungen von Starhawk und Ulla Schule
Schamanische Rituale der Wahrnehmung: Den Geist der Tiere erfahren - überliefertes Wissen aus europäischen Traditionen von Nana Nauwald
Ekstatische Trance. Das Arbeitsbuch. von Nana Nauwald und Felicitas D. Goodman
Hexenmedizin: Die Wiederentdeckung einer verbotenen Heilkunst - schamanische Traditionen in Europa von Claudia Müller-Ebeling, Christian Rätsch und Wolf-Dieter Storl
Bärenkraft und Jaguarmedizin. Die bewußtseinsöffnenden Techniken der Schamanen von Nana Nauwald
Das große Buch von Weihrauch, Aromaölen und magischen Rezepturen von Scott Cunningham und Marie-Therese Hartogs
Enzyklopädie der magischen Kräuter - von Scott Cunningham
Lexikon der Frauenkräuter: Inhaltsstoffe, Wirkungen, Signaturen und Anwendungen von Margret Madejsky

Viel Intuitives und selbst Erprobtes!

Ulrike Seweryn
Jennepeterstr. 3
52159 Roetgen
Homepage: www.eifelkraeuter-hohesvenn.vpweb.de
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Vennhexe

Themenstarter
Kräuterführungen/Seminare
Heilpraktiker
Fallbeispiel:
Pat. 58 Jahre - Patella Bruch Früh Sommer 2012 - Fixierung im Krankenhaus (Nägel, Schrauben) Physiotherapie - konnte im Herbst 2012 schon wieder einigermaßen gut laufen - dann Kontrolle im Krankenhaus - Bewegungsradius wäre bei weitem nicht ausreichend, Patella soll unter Narkose mobilisiert werden.
Dabei bricht die Patellla ungewollt wieder - Pat. wird mit den Worten entlassen, dass es jetzt so heilen müsse, durch die Schrauben hielte es ja, aber ansonsten müsse die Angelegenheit jetzt der Natur überlassen bleiben.
Wöchentliche Kontrollen radiologisch sollten dann im Krankenhaus erfolgen - breits nach einer Woche Anwendung mit den Körperkerzen war der Bruchspalt nicht mehr zu erkennen.
Auch der Psychologische Effekt der Harmonisierung über die Befüllung (Aromatherpaie) der Kerzen ist meiner Meinung nach nicht zu unterschätzen, gefällt sehr gut und Pat. macht es auch weiterhin selber (von mir instruiert) weiter.
Pat sagt, es fehlt inzwischen was, ohne die Kerzen.
 

Vennhexe

Themenstarter
Kräuterführungen/Seminare
Heilpraktiker
Fallbeispiel:
Pat. mit häufigen Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule - ohne pathologischen Befund - schnelle Schmerzlinderung nach Anwendung der Körperkerzen.
 
Oben