• Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Cannabis mit Brix geraucht - Wie ausleiten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

GesundheitsSuchender

Themenstarter
Neues Mitglied
Hallo liebes Forum,

nachdem ich bereits im Krankenhaus und beim Lungenfacharzt war, die Leute mir teilweise nichtmal geglaubt haben oder mir auch nicht weiterhelfen konnten, bin ich nun hier gelandet.

Ich mach es kurz und knapp:
Ich habe jahrelang mit Brix verseuchtes Cannabis konsumiert, sicherlich insgesamt ein gutes Kilo. Brix wird in Australien und den USA hergestellt und dient ausschließlich dem Strecken von Marihuana. Es ist eine Flüssigkeit, die aus Zucker, Hormonen und flüssigem Kunststoff besteht. Zum Strecken werden die Marihuanablüten vor dem Trocknen in Brix getaucht oder mit ihm besprüht. Dies bewirkt eine Gewichtszunahme von circa 30%.

Also wenn ich insgesamt 1000 Gramm Cannabisblüten gestreckt mit Brix geraucht habe, habe ich circa 300g acryl-ähnliche Kunstoffe (es ist ein Flüssigplastik, welches an der Luft aushärtet. In dem Fall an den Blüten. Wenn man es dann raucht, verdampft es und man atmet die giftigen Dämpfe ein, es ist davon auszugehen dass sich die Kunststoffe auch wieder in der Lunge absetzen, die Lunge quasi "plastiniert" wird. ) und Zucker, welcher durch die Hitze karamellisiert und direkt inhaliert wurde, zu mir genommen.

Nun ist innerhalb von einem Jahr mein Lungenvolumen beim Lungenfunktionstest um 1 Liter (ja richtig!) gesunken. Habe bereits seit einem halben Jahr aufgehört, diese Scheiße zu rauchen und rauche garnichts mehr, auch kein sicher sauberes Cannabis. Habe sogar eine Allergie gegen Cannabis entwickelt, vermute das liegt an der gemeinsamen Aufnahme mit den ganzen Giftstoffen.


Wie kann ich nun diese Stoffe wieder aus meinem Körper ausleiten und die Funktion meiner Lunge wieder verbessern. Zur Lungenverbesserung denke ich an Sport, nur sobald ich auch nur 1km spazieren gehe wird mir total schwindelig und schlecht. Deshab denke ich, dass ich erstmal meine Lunge reinigen muss, um dann langsam mit Sport anzufangen.


Ich habe hier gelesen von Sport und Glycin um Kunststoffe auszuleiten, ist das richtig? Wie sieht es mit dem karamellisierten Zucker aus, besteht da eine Möglichkeit das aus der Lunge wieder rauszubekommen?



Liebe Grüße von dem
GesundheitsSuchenden
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben