• Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren Nähere Informationen unter Kostenloser Newsletter
  • Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Ausbildung Phytotherapie

Manfred Lobstein

Bekanntes Mitglied
Heilpraktiker
#21
Solche Aussagen, die vormals gemacht wurden, auch wenn sie zwischenzeitlich mit genügend Promillespiegel wieder zurückgezogen wurden, helfen nicht, unseren Stand als seriös darzustellen.
Das ist eine Unverschämtheit, mir zu unterstellen, daß ich nur mit einem Promillespiegel meine Aussage zurückgezogen habe!
Ich trinke keinen Alkohol! Das war nur von mir rheinischer Humor, und wenn Du den nicht verstehen kannst, dann bist Du ein armer Mensch, im wahrsten Sinne des Wortes, und nicht ich, sondern Du hast ein Problem, weil Du nichts verstehst! Wie auch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Antje M

Bekanntes Mitglied
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
#22
Lieber Manfred,
es wäre wünschenswert, wenn eben nicht solche Aussagen kommen wie z.B., das ein Kompendium reicht.
Nicht auszudenken, wenn das die Praxisbeginner wirklich machen.
Der rheinische Humor war auch für mich nicht verständlich und ich bin jetzt also auch ein armer Mensch in Deinen Augen.

Genau deswegen wird unser Berufsstand ja teilweise angegriffen. Halbwissen ist gefährlich - für uns als HP als auch für unsere Patienten.
Ich persönlich lege großen Wert auf eine gute Ausbildung.
Aber nun zurück zum Thema...

Leider ist @Miracilux auch für mich zu weit.
Ich habe mal nachgeschaut: >600 km bzw. 6 Std. Fahrt :(
Das geht einfach nicht für 1 Tag/Monat.
Schade...
 

Passione

Marta
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
#23
Liebe @Antje M,

Bei Euch in Sachsen gibt es aber einen Super-Pflanzenexperten, vielleicht komme ich noch mal auf den Namen. Ich habe ihn bei einem Seminar getroffen, an dem er auch als Teilnehmer erschienen ist und ich war echt geplättet. Er macht auch Kräuterwanderugen und brennt, so wie Miracilux für den Geist der Pflanzen. Ich habe selten einen solchen Menschen getroffen! @Susanne23 hat ihn da auch kennen gelernt und einer von uns müßte eigentlich der Name und die Anschrift noch einfallen!
 

Manfred Lobstein

Bekanntes Mitglied
Heilpraktiker
#27
Lieber Manfred,
es wäre wünschenswert, wenn eben nicht solche Aussagen kommen wie z.B., das ein Kompendium reicht.
Nicht auszudenken, wenn das die Praxisbeginner wirklich machen.
Der rheinische Humor war auch für mich nicht verständlich und ich bin jetzt also auch ein armer Mensch in Deinen Augen.

Genau deswegen wird unser Berufsstand ja teilweise angegriffen. Halbwissen ist gefährlich - für uns als HP als auch für unsere Patienten.
Ich persönlich lege großen Wert auf eine gute Ausbildung.
Aber nun zurück zum Thema...

Leider ist @Miracilux auch für mich zu weit.
Ich habe mal nachgeschaut: >600 km bzw. 6 Std. Fahrt :(
Das geht einfach nicht für 1 Tag/Monat.
Schade...
Liebe Antje.ich wollte zuerst nicht antworten, weil es sich hierfür einfach nicht lohnt, sich groß und breit aus dem "Fenster" zu hängen.
Aber eines wollte ich nur kurz anmerken, und zwar, daß ich hier im Forum schon viele, nicht qualifizierte, nicht verständliche Beiträge gelesen habe!
Ich kommentiere dann diese Beiträge nicht, weil ich genau weiß, daß das zu Spannungen führen kann, und letztendlich nichts bringt.
So habe ich meine Ansicht von den Dingen, und der Andere jene! So ist das nun mal. Und das ist ja dann auch gut so.
Vielleicht darf ich in diesem Zusammenhang noch hinweisen, daß ich in der Abschlußprüfung zum staatl. geprüfter Pharma-Referenten in Pharmakologie die Note 1 hatte. In der Praxis beim Arzt sah es dann jedoch ganz anders aus. Dieses mir vermittelte pharmazeutische Wissen konnte ich beim Arzt im Verkaufsgespräch nie anwenden; es interessierte ihn aber auch nicht!
Er ist schließlich Arzt und kein Pharmakologe.
So ungefähr ist es auch in einer gut gehenden Heilpraktiker-Praxis. Wenn ich als Physiotherapeut das Fachwissen zu meinen eingesetzten Präparaten aus der Fachinformation zum jeweiligen Präparat verinnerlicht und abrufbereit habe, bin ich auf der guten Seite! Die Hauptsache ist doch für mich als Therapeut, daß ich beim Pat. nichts "anbrennen" lasse! Ihm, dem Pat. ist doch schnuppe, woher ich mein Wissen habe, für ihn zählt doch nur eines, daß ich ihm helfe!!!
Das Halbwissen gefährlich sein kann, ist allgemein bekannt, aber wer ist denn schon allwissend?
Was mich anbetrifft, so werde ich auch weiterhin hingehen, und nicht jedes Wort was hier geschrieben wird, unter die Lupe nehmen und kommentieren.
In dem Sinne, alles Gute, verehrte Kollegin!

p.s. Jürgen von Manger würde sagen: "Man muß doch immer Mensch bleiben, woll?
 
Zuletzt bearbeitet:

Miracilux

Daniel
Heilpraktiker
#29
Du hast anscheinend das große Glück, viele alte wertvolle Kompendien zu haben. Gerade Du wirst deutlich darauf in Deinen Kursen hinweisen können , dass viele hochgepriesene Mittel zwischenzeitlich nicht mehr das sind, was sie angeben
In der Tat Steffi. Die heutigen Phyto-Bücher und Kompendien, die auf dem Markt sind, orientieren sich rein an den Wirkungen, die wissenschaftlich belegt werden konnten. Alle traditionellen Indikationen mit Erfahrungen aus Jahrhunderten wurden einfach gestrichen, weil sie von Gremien, wie beispielsweise die Kommission E als nicht nachvollziehbar erachtet worden sind. :( Dadurch sind die Anwendungsmöglichkeiten einer Heilpflanze drastisch reduziert worden.
Viele chronische PatientInnen sind jedoch auf der Suche nach nebenwirkungsarmen, pflanzlichen Alternativen. Die HeilpraktikerInnen kennen sie aber nicht mehr. Und so lange die Phytotherapie nur oberflächlich weitervermittelt wird, kann sich daran leider nichts ändern. Und eben genau dagegen etwas zu tun, ist eins meiner Hauptanliegen.
Pflanzen und HeilpraktikerInnen sind für mich einfach untrennbar. Und wir müssen wieder dazu kommen, dass wir den PatientInnen ihr individuelles Rezept überreichen - ganz speziell für sie -, das ihnen dann die Apotheke herstellt.
Natürlich kann man das ergänzen mit modernen Arzneimitteln. Aber eben nur ergänzen.

Und: Miraculix: Vielleicht wäre es schön, die Neugier so mancher Willigen dadurch zu wecken, wenn Du erklärst, weshalb Du bestimmte Teerezepte so zusammenstellst. Damit auch erkannt wird, was dahinter steckt. Auch wenn das Verständnis noch fehlen sollte. Gerade auch um eine Distanz zu dem schnöden Runterbeten aus dem Internet und dadurch auch Verbreiten von unsinnigen Vorschlägen einen Gegenpol zu bieten.
Ja, natürlich. Wenn dahingehend Interesse besteht, kann ich das sehr gerne tun. Ich werde Zukunft darauf achten. :)
 

tigs

Tina
Mitarbeiter
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
#30
An alle Phytointeressierten: ich würde mich über ein Fachtreffen im SAL freuen und mein Haus steht Euch allen offen (solange ich hier im Haus noch wohne - voraussichtlich bis Frühjahr 18 - danach steht es noch in den Sternen).
Wenn genug Interessenten zusammen kommen, kombiniert vllt @Miracilux 2 Themen miteinander an einem Wochenende
 

omega

Bekanntes Mitglied
Heilpraktiker
#33
An alle Phytointeressierten: ich würde mich über ein Fachtreffen im SAL freuen und mein Haus steht Euch allen offen (solange ich hier im Haus noch wohne - voraussichtlich bis Frühjahr 18 - danach steht es noch in den Sternen).
Wenn genug Interessenten zusammen kommen, kombiniert vllt @Miracilux 2 Themen miteinander an einem Wochenende
@tigs das finde ich so nett Tina :love:
@Miracilux ich wollte Dir das auch vorschlagen. Wenn du die Themen kombinieren könntest, würde ich auch drei Stunden Fahrt in Kauf nehmen :)
 

Susanne23

Bekanntes Mitglied
Heilpraktiker
#34
Ich finde das auch sehr nett von dir Tina, aber Saarbrücken ist für mich sehr weit. Für einen Sonntag lohnt es sich nicht für mich.
Aber für die "Mitteldeutschen" hier könnte ich auch mal bei Jens anfragen, vielleicht macht er einen Kurs für uns.
 

tigs

Tina
Mitarbeiter
Forumsunterstützer
Heilpraktiker
#36
oh, schade @Susanne23 aber die Idee ist ja einen Samstag + Sonntag.
Ich habe einen Großteil der Ausbildung schon und würde dann für den Abend und die gemeinsame Zeit sorgen.
Außerdem habe ich hier im Haus 3 ungenutzte Betten und kann noch 2 zusätzliche Betten aufbauen :)
 

Manfred Lobstein

Bekanntes Mitglied
Heilpraktiker
#37
und kann noch 2 zusätzliche Betten aufbauen :)
Bitte nicht böse sein liebe Tina, aber die zwei zusätzlichen Betten, würde ich gerne übernehmen!:love:
Du kennst mich ja schon ein bis'chen länger und weißt daher, wie ich es meine!;)
Und daher schätze ich Dich auch so sehr!
Von Herzen wünsche ich Euch einen interessanten Meinungsaustausch und viel Spaß und Freude!
Liebe Grüße, Manfred:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben