• Auf Heilpraktiker-Foren gibt es einen großen internen Bereich für Heilpraktiker. In diesem geschützten Bereich können Realfälle der Praxis oder andere sensible Themen diskutiert werden.


    Es befinden sich momentan über 2800 Themen mit über 48000 Beiträgen darin. Ein wertvolles Nachschlagewerk nicht nur für Heilpraktiker die erst begonnen haben, sondern auch für die gestandenen die schon über jahrelange Erfahrung verfügen.

    Nähere Informationen unter: Interner Bereich für Heilpraktiker - Info

Technik und Software für Zoom, Videokonferenzen, VLogs, Podcasts

Technik und Software für Zoom, Videokonferenzen, VLogs, Podcasts

Im Webinar von lschmieder (ZAS) kam die Nachfrage nach geeigneter Hardware für Videos oder Videokonferenzen wie Zoom und Ähnliches.

Die hier vorgestellte Hard- und Software ist empfehlenswert, aber natürlich nicht vollständig. Der Markt ist riesig und auch unübersichtlich. Solltest Du also noch Ergänzungen und Empfehlungen haben, füge ich diese gerne ein.

Zoom, Webinare und Videokonferenzen​

Natürlich reicht für ein Webinar, oder eine Videokonferenz das normale Smartphone häufig aus. Solange man sich auf der Zuschauerseite befindet. Möchte man selbst ein Webinar durchführen, sollte das Bild, der Ton und auch die Beleuchtung passen.

Kameras​

Die eingebauten Webcams in Laptop und Co. haben meist nur eine geringe Ausleuchtung und sind auch von der Lichtstärke wie vom Bildwinkel unflexibel. Empfehlenswert ist eine externe Webcam oder für die Profis eine DSLR/Systemkamera mit passendem Objektiv.

Mikrofone​

Kopfhörer-Mikrofonkombinationen ist mittlerweile out (hat Pilotencharakter). Hochwertige Mikrofone haben eine gute Charakteristik und nehmen auch Umgebungsgeräusche nicht so stark auf.

Beleuchtung​

Die Decken- oder Schreibtischbeleuchtung reicht größtenteils nicht aus, um das Gesicht richtig auszuleuchten. Empfehlenswert sind zwei, besser drei Lampen. Bei den meisten Lampen kann auch die Farbtemperatur angepasst werden.

Sonstiges Zubehör​

Software​

Vor allem zum auflockern von Webinaren und Konferenzen gedacht:
  • Mentimeter (interaktive Software, die es ermöglicht Umfragen, Quiz, Folien usw. zu erstellen)
  • Kahoot (ist eine Online-Quizplattform, die hauptsächlich für den Unterricht entwickelt wurde)
  • Ahaslides (interaktive Präsentationen, Umfragen usw.)
  • gather.town (Alternative für Zoom)
  • OBS-Studio (für Timer- und Pauseneinblendungen, Kameraschwenks usw.)

Video für YouTube und Online-Kurse​

Solltest Du mit dem Gedanken spielen YouTube Videos zu produzieren gibt es zum einen die Möglichkeit das über ein normales Smartphone zu erledigen, oder natürlich mit hochwertigerer Ausrüstung.
Im Prinzip geht jede Spiegelreflex oder Systemkamera mit gutem Objektiv. Vor allem die Ausleuchtung ist wichtig.

Videos erstellen über Smartphone​

Mehr als ein Smartphone wird nicht benötigt. Die Qualität der heutigen Smartphones ist für Videos oft mehr als ausreichend und kommt häufig sogar an die Profiausrüstung heran. Selbst der Videoschnitt lässt sich am Smartphone erledigen und externe Mikrofone können ebenfalls angeschlossen werden.

Software zum Videoschnitt​

Es gibt gefühlt hunderte Apps in den App-Stores, welche zum Videoschnitt verwendet werden können. Am besten lässt sich das aber an einem Desktop PC machen.
  • DaVinci Resolve (Profisoftware, welche für Hollywood Produktionen genutzt wird. Die kostenlose Version reicht aus, es ist aber Einarbeitung notwendig und ein wirklich leistungsstarker Rechner)
  • YouCut (App für Android) (leicht zu bedienen und schnell zu erlernen)
  • Shotcut
  • Openshot

Ausrüstung für Podcast​

In der Regel würde hier sogar das Smartphone ausreichen. Ein gutes Mikrofon und die Aufnahme über den PC ist empfehlenswert.

Mikrofon​

Software​

  • Audacity (zum bearbeiten und verbessern)
  • Gefällt mir
Reaktionen: Adrian Anjaneya
Autor
Jochen Pippir
Aufrufe
401
Erstellt am
Letzte Bearbeitung
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertung(en)

Weitere Ressourcen von Jochen Pippir

Oben